“Zwischen Hart und Zart – Japans Kino der verlorenen Unschuld”

Seit 1998 findet das japanische Filmfestival jährlich Ende Mai in Hamburg statt. Dieses Jahr stand das japanische Kino der großen Gefühle und der verlorenen Unschuld im Mittelpunkt des Festivals. 3 Kinos hießen Fans des japanischen Films sowie diejenigen, die eine eigenartige Kultur kennenlernen möchten, willkommen und ermöglichten es, in eine andere Realität einzutauchen. Mehr als 30 Regisseure präsentierten ihre Werke, die sich mit kleinen und großen Dramen des Lebens auseinandersetzen und Gefühle und Emotionen darstellen, die aus gesellschaftlichen Konventionen ausbrechen.

Foto: Japan-Filmfest Hamburg                                                               Foto: Japan-Filmfest Hamburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.